Evozierte Potentiale

Evozierte Potenziale: als ergänzende neurophysiologische Untersuchung dienen durch externe Reizung (Auge, Ohr, Tast-Sinn, d.h. akustisch, visuell, somato-sensibel)erzeugte/evozierte Wahrnehmungs-Antworten (evozierte Potenziale) im Gehirn (gelegentlich auch im Rückenmark); sie liefern Informationen über den Nervenweg der Reizverarbeitung in Sinnesorganen, die Fort-Leitung und das Gehirn (zum Beispiel bei M.S., Erkrankungen des Sehorgans, des Hörorgans und der Tast- Wahrnehmung; die Ableitungen werden in der Regel sehr schonend mit Reizung durch Oberflächenelektroden und mit modernster Ableitettechnik durchgeführt.

 

 

 Evozierte Potentiale